-Anzeige-

Iberogast® bei Bauchschmerzen, Blähungen und weiteren Magen-Darm-Problemen

Ob leicht oder heftig, ziehend oder stechend – Bauchschmerzen kennt fast jeder Mensch. Besonders unangenehm sind die Schmerzen dann, wenn sie krampfartig oder in Verbindung mit weiteren Symptomen wie Blähungen oder Übelkeit auftreten. Da hinter Bauchschmerzen, Bauchkrämpfen oder Blähungen eine Vielzahl von Ursachen stecken kann, empfiehlt sich eine pflanzliche Behandlung mit dem bewährten Arzneimittel Iberogast®, welches an den unterschiedlichsten Auslösern von funktionellen Magen-Darm-Erkrankungen ansetzt.

Ein Herz auf dem Bauch: Bauchschmerzen, Blähungen und Bauchkrämpfe können mit Iberogast® gelindert werden.

Gesunde Verdauung im Darm: Was Sie darüber wissen sollten

Er windet sich gut sieben Meter durch unseren Bauch und enthält circa 1,5 Kilogramm Bakterien, ohne die unsere Verdauung nicht funktionieren würde. Der menschliche Darm ist ein ausgeklügeltes Meisterwerk der Natur und sorgt dafür, dass die Nährstoffe aus der Nahrung in den Blutkreislauf gelangen, über welchen sie in den Körper verteilt werden. Hierfür nimmt der Darm den grob zerkleinerten und mit Magensaft vermischten Speisebrei auf und wird aktiv – dies geschieht in zwei spezialisierten Organen:

  1. Die Hauptarbeit der eigentlichen Verdauung erledigt der Dünndarm. Verdauungsenzyme zerlegen die Nahrung in ihre kleinstmöglichen Bestandteile. Die stark gefaltete Dünndarmwand nimmt diese auf und gibt sie weiter ins Blut.
  2. Der Dickdarm ist ein wahrer Resteverwerter und bereitet die unverdaulichen Bestandteile unserer Nahrung zur Ausscheidung vor. Millionen von Darmbakterien gehen dieser Aufgabe nach und produzieren dabei Gase. Was sie nicht verwerten, wird von den Darmmuskeln in Richtung Mastdarm transportiert.

Stören äußere oder innere Einflüsse die fein aufeinander abgestimmten Abläufe der Verdauung im Darm, hat dies Auswirkungen auf die ganze Kette der Verdauungsprozesse. So kann es zu Bauchschmerzen, Darmkrämpfen oder anderen Verdauungsbeschwerden kommen.

Bauchschmerzen kommen oft nicht alleine

Ein so großes Organ wie der Darm bereitet unangenehme Beschwerden, wenn er gereizt oder überlastet ist. Allgemein äußern sich Störungen im Verdauungsapparat oft in Form von Bauchschmerzen; aber auch Magen-Darm-Krämpfe oder Blähungen zeigen an, dass etwas im Darm nicht stimmt. Häufig ist der gesamte Verdauungsprozess betroffen und es kommt zu Symptomen wie:

  • Magenschmerzen,
  • Bauchkrämpfen,
  • Blähungen,
  • Völlegefühl,
  • Sodbrennen oder
  • Übelkeit.

Bauchschmerzen können auch wandern oder sich auf andere Bereiche ausdehnen, sodass Betroffene sich durch die Vielzahl an Beschwerden oft sehr unwohl fühlen. Darüber hinaus wird der entstehende Schmerz häufig in verstärkter Form wahrgenommen, da sich sehr viele Nervenzellen im Magen-Darm-Trakt befinden, die auf Reizungen und Störungen empfindlich reagieren.

Welche Ursachen stecken hinter Bauchschmerzen und anderen Magen-Darm-Beschwerden?

Ein üppiges Drei-Gänge-Menü genossen und nun schmerzt der Bauch? In diesem Fall ist der Auslöser der Bauchschmerzen recht eindeutig. Zu viel oder zu fetthaltige Nahrung kann Magen und Darm überlasten und dazu führen, dass die Darmbakterien mehr Gase produzieren, was sich dann in Blähungen und Bauchschmerzen äußert. Aber auch

  • ein Magen-Darm-Infekt,
  • psychische Belastungen, beispielsweise Stress, oder eine
  • Magenschleimhautentzündung können für solche Beschwerden verantwortlich sein.

Häufig ist die Folge dieser Störungen, dass sich die Magen-Darm-Muskulatur verkrampft und die Bewegungen ruckartig und außerhalb des normalen Rhythmus erfolgen. Fachleute sprechen von einer gestörten Magen- und Darm-Motilität. Diese führt zu einer Reizung der empfindlichen Nerven im Verdauungstrakt, was sich durch Bauchkrämpfe, Bauchschmerzen und eine Vielzahl anderer Magen- und Darm-Beschwerden äußern kann. Die Lösung bei funktionellen und motilitätsbedingten Magen-Darmbeschwerden bietet Iberogast® – das pflanzliche Arzneimittel beruhigt die gereizten Nerven, entspannt die Muskulatur in Magen und Darm oder regt sie entsprechend an.



Gute Gründe für Iberogast® bei Bauchschmerzen, Bauchkrämpfen und Blähungen

  • lindert funktionelle und motilitätsbedingte Magen- und Darm-Beschwerden wie Bauchschmerzen, Bauchkrämpfe und Blähungen umfassend
  • bekämpft eine Vielzahl unterschiedlicher Symptome und Ursachen (Multi-Target-Prinzip)
  • beruhigt die Magen-Darm-Nerven
  • entspannt die verkrampfte Muskulatur
  • reguliert die Bewegungen in Magen und Darm
  • reduziert Blähungen
  • nutzt die natürlichen Wirkeigenschaften von neun bewährten Heilpflanzen, welche sich gegenseitig unterstützen und ergänzen können

Bauchschmerzen und Bauchkrämpfe effektiv bekämpfen mit Iberogast®

Das pflanzliche Arzneimittel Iberogast® gegen Blähungen, Bauchkrämpfe, Bauchschmerzen sowie weitere funktionelle Magen- und Darm-Beschwerden.

Mit Bauchschmerzen oder sogar Bauchkrämpfen müssen Sie sich nicht abfinden. Beruhigung für den nervösen Bauch verspricht ein Wirkprinzip, welches viele unterschiedliche Ursachen und Symptome funktioneller Magen-Darm-Erkrankungen, wie das Reizmagen- und Reizdarmsyndrom, gleichzeitig bekämpft (Multi-Target-Prinzip).

Bei Bauchschmerzen, Bauchkrämpfen, Blähungen und vielen weiteren Magen- und Darm-Beschwerden im Rahmen funktioneller Magen-Darm-Erkrankungen bewährt sich seit mehr als 50 Jahren die Heilkraft von Iberogast® – das pflanzliche Arzneimittel mit dem Multi-Target-Prinzip, basierend auf neun unterschiedlichen Heilpflanzen. Die natürliche Wirkstoff-Kombination in Iberogast® lindert die unangenehmen Symptome umfassend und effektiv. Iberogast®

  • beruhigt die Nerven im Magen und Darm,
  • entspannt die Muskulatur,
  • reguliert die Magenbewegungen,
  • schützt die Magenschleimhaut und
  • schwächt Blähbauch sowie Blähungen ab.

Dadurch kommen die Verdauungsabläufe wieder in Balance und die Schmerzen werden gelindert. Der Nahrungsbrei kann normal weitergegeben werden und der Druck im Magen und Darm nimmt ab.

Linderung auf Basis von Iberis Amara
Die Wirkstoffe in Iberogast® wurden im Hinblick auf den empfindlichen Magen-Darm-Trakt ausgewählt. Basis ist die Iberis Amara (Bittere Schleifenblume). Hinzu kommen Angelikawurzel, Kamillenblüten, Kümmelfrüchte, Mariendistelfrüchte, Melissenblätter, Pfefferminzblätter, Schöllkraut und Süßholzwurzel – die perfekte Kombination gegen Magen-Darm-Beschwerden.

Tipps zur Anwendung von Iberogast®

Die pflanzlichen Wirkstoffe von Iberogast® liegen in Form von Tropfen zum Einnehmen vor. Sie erhalten das Arzneimittel rezeptfrei in jeder Apotheke und können es so lange verwenden, bis die Beschwerden nicht mehr auftreten oder sie deutlich gelindert sind. Schütteln Sie Iberogast® kurz, bevor Sie es einnehmen. Beachten Sie dabei folgende Dosierempfehlungen:

  • Jugendliche ab 13 Jahren und Erwachsene: 20 Tropfen
  • Kinder von 6 bis 12 Jahren: 15 Tropfen
  • Kinder von 3 bis 5 Jahren: 10 Tropfen

Bei Blähungen, Bauchschmerzen, Bauchkrämpfen oder anderen funktionellen und motilitätsbedingten Beschwerden im Magen-Darm-Trakt sollten Sie Iberogast® dreimal täglich vor oder zu den Mahlzeiten einnehmen. Entweder verabreichen Sie die Tropfen pur, mit etwas Wasser oder in Saft aufgelöst. Aufgrund seiner rein pflanzlichen Wirkkraft ist es auch für eine langfristige Einnahme geeignet. Sollten sich die Magen- oder Darmprobleme bei erstmaliger Anwendung von Iberogast® nach einer Woche nicht bessern, konsultieren Sie am besten einen Arzt, um organische Ursachen auszuschließen.




Pflichtangaben
Iberogast®. Zur Behandlung von funktionellen und motilitätsbedingten Magen-Darm-Erkrankungen wie Reizmagen- und Reizdarmsyndrom sowie zur unterstützenden Behandlung der Beschwerden bei Magenschleimhautentzündung (Gastritis). Diese Erkrankungen äußern sich vorwiegend in Beschwerden wie Magenschmerzen, Völlegefühl, Blähungen, Magen-Darm-Krämpfen, Übelkeit und Sodbrennen. Das Arzneimittel enthält 31,0 Vol.-% Alkohol. Stand: 09/2018.
Bayer Vital GmbH, Kaiser-Wilhelm-Allee 70, 51373 Leverkusen, Deutschland.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.