Reflux Symptome: woran leiden Betroffene?

8. November 2018

Wenn die meisten von uns an Refluxbeschwerden denken, kommen uns vermutlich die zwei gängigsten Symptome der Erkrankung in den Sinn – das säuerliche Aufstoßen und das starke Brennen im oberen Brustbereich. Doch dies sind bei Weitem nicht alle Symptome, die mit Reflux verbunden sind. Daher stellen wir Ihnen weitere Symptome vor, die mit der Refluxerkrankung einhergehen können.

Reflux Symptome - ein Überblick

  • saures Aufstoßen
  • Sodbrennen
  • Druckgefühl in der Brust
  • Husten sowie in seltenen Fällen damit verbundene Atemnot
  • Heiserkeit
  • Schmerzen im Rachen
  • Schluckbeschwerden
  • Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen

Als Folgen der Refluxerkrankung – vorwiegend aufgrund des säuerlichen Aufstoßens – kann es zu weiteren Symptomen, wie

  • starkem Mundgeruch, der für Betroffene sehr unangenehm ist und der trotz ausreichender Mundhygiene länger erhalten bleibt.
  • einer Schädigung der Zähne, da die Säure den Zahnschmelz angreift.

Der Begriff Reflux bezeichnet gleichzeitig bereits das erste Symptom der Erkrankung. Denn die deutsche Übersetzung des Begriffs bedeutet so viel, wie Zurückfließen. Gemeint ist damit, dass die Nahrung nicht wie gewünscht im Magen verbleibt und dort weiterverarbeitet wird, sondern sich auf den umgekehrten Weg durch die Speiseröhre in Richtung Mund bewegt. Das liegt meistens daran, dass zu viel Magensäure produziert wird, die nach oben drückt. Der Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre kann dann nicht mehr den Mageneingang abdichten. In manchen Fällen ist auch der Schließmuskel selbst nicht mehr funktionsfähig, was dem Mageninhalt den Rückfluss erleichtert. Die Beschwerden intensivieren sich noch, wenn sich Betroffene bücken oder hinlegen.

Reflux entsteht meist, weil Betroffene zu große Essensportionen zu sich nehmen und/oder zu viel Alkohol und Kaffee trinken. Deswegen wird die Reflux-Krankheit und ihre Begleit-Symptome als Wohlstandserkrankung angesehen. Nicht zuletzt, weil diese Form der Magen-Darm-Erkrankung in der westlichen Hemisphäre am häufigsten vorkommt. Experten schätzen, dass über ein Drittel der Erwachsenen im Laufe ihres Lebens einmal davon betroffen sein wird beziehungsweise bereits war.

Reflux Symptome: Sodbrennen & schmerzender Druck im Brustbereich

Sobald die Magensäure in die falsche Richtung – also zurück in die Speiseröhre – fließt, verursacht sie bei den Betroffenen Schmerzen. Die erste Ursache für Schmerzen ist das unangenehme Sodbrennen, das entsteht, weil die Speiseröhre im Gegensatz zum Magen nicht darauf ausgerichtet ist, Säure zu transportieren und dementsprechend nicht geschützt ist. Dieses Symptom bei Reflux fällt meist zusammen mit einem drückenden Schmerz, der sich im Brustkorb äußert. Beide Reflux Symptome haben – ähnlich zum sauren Aufstoßen – gemeinsam, dass sie sich verstärken, wenn man zu viel isst oder sich ins hinlegt.

Wie sieht die Behandlung von Reflux aus?
Ob Sodbrennen, Druckgefühl oder Aufstoßen – gegen Reflux können Sie vorgehen. Welche Behandlung geeignet ist, verraten wir Ihnen hier.
Jetzt informieren

Husten bei Reflux

Frau

Wenn Magensäure in die Luftröhre gelangt, kommt es mitunter zu heftigen Hustenattacken, die – sollten diese längerfristig bestehen bleiben – die Atemwege dauerhaft schädigen können. Asthma, chronischer Husten oder Atemnot sind nur wenige Beispiele dafür, was Betroffene eventuell erwartet, wenn innerhalb der Reflux-Behandlung nicht rechtzeitig gegengesteuert wird. Ansonsten können die Beschwerden überhand gewinnen und die Lebensqualität der Patienten stark einschränken.

Heiserkeit und Schluckbeschwerden als Reflux Symptome

Heiserkeit und Schluckbeschwerden kommen beim Reflux besonders häufig als Symptome hinzu, wenn eine Entzündung der Speiseröhre für das Entstehen der Beschwerden ursächlich ist. Die Magensäure hat in diesem Fall die Schleimhaut der Speiseröhre so stark angegriffen, dass man das ständige Gefühl eines trockenen Halses hat.

Symptome von Reflux: Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen

Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen können weitere Reflux Symptome sein. Diese Krankheitsanzeichen sind aber so allgemein, dass sie auch aus einer anderen Erkrankung heraus stammen können. Lassen Sie sich daher besser von einem Arzt gründlich untersuchen, denn nur, wer Klarheit in der Diagnose hat, kann sich im Anschluss ideal behandeln lassen.

- Anzeige -

Talcid Liquid Banner

- Anzeige -

Talcid Liquid Banner

Weitere Symptome von Reflux

Beim sauren Aufstoßen bewegt sich der Mageninhalt – der vorwiegend aus bereits zersetzten Essensresten besteht – wieder zurück in die Speiseröhre mitunter sogar bis hin zum Rachen und in den Mund. Das Problem dabei ist, dass die darin enthaltene Säure zu sauer-fauligem Mundgeruch führt – ein weiteres Reflux Symptom.

Die Säure im Mund und Rachen trägt ferner zu einer Schädigung der Zähne bei, da diese den Zahnschmelz angreift und beschädigt, was die Zahnhälse freilegen und damit zur Destabilisierung und im schlimmsten Fall zu einem Ausfallen der betroffenen Zähne führen kann.

Auch interessant:So wird Reflux behandelt >>

Balsam für die gereizte Speiseröhrenschleimhaut: Talcid® LiquidAnzeige >>

Alles zum Thema Aufstoßen >>
Jan Henkel
Mail schreiben
Redakteur/in