Ein Mann greift sich an die Brust, weil er sauer aufstoßen muss. Rennie® lindert die Beschwerden.

Mögliche Beschwerden während der Verdauung


Bei der Verarbeitung des Essens können im Magen und auf dem Weg dorthin einige Beschwerden auftreten, so zum Beispiel:

  • Saures Aufstoßen: Grundsätzlich kommt Aufstoßen relativ häufig vor. Der Grund ist, dass durch zu hastiges Schlingen oder auch kohlensäurehaltige Getränke zu viel Luft in den Magen gelangt. Diese bahnt sich den Weg durch die Speiseröhre wieder nach draußen – meist von einem Geräusch begleitet. Manchmal wandert dabei der Mageninhalt mit nach oben, was als saures Aufstoßen (Reflux) bezeichnet wird. Mittel wie Rennie®können diese Beschwerden lindern.
  • Sodbrennen: Das brennende Gefühl hinter dem Brustbein entsteht, wenn wir zu häufig sauer aufstoßen. Das bedeutet, dass der Mageninhalt mit seiner aggressiven Magensäure die Speiseröhre reizt und auf diese Weise die Schmerzen verursacht. Ursache hierfür kann in zu fettigem, süßem oder gewürztem Essen liegen.
  • Magendruck: Haben Sie die Pizza zu schnell gegessen? Das kann zu Schmerzen führen, da das fettige Essen nur schwer verdaut wird. Dabei können außerdem Gase entstehen, die den Magen immer mehr aufblähen. Magendruck tritt meist zusammen mit weiteren Beschwerden wie Appetitlosigkeit, Übelkeit oder Blähungen auf.
  • Völlegefühl: Es fühlt sich an, wie der berühmte Stein im Magen. Auch hier sind häufig zu schnelles und fettiges Essen oder einfach eine zu große Menge die Ursache. Begleiterscheinung ist u.U. ein aufgeblähter Bauch, der zusätzlich rumort oder schmerzt.

Meist treten die Beschwerden in Kombination miteinander und aus ähnlichen Gründen auf.

Warum löst die Magensäure keine Beschwerden im Magen aus?
Der Grund, warum die aggressive Säure den Magen nicht reizt, ist der, dass das Organ innen durch eine besondere Schleimhaut ausgekleidet ist. Die Speiseröhre dagegen besitzt diesen Schutz nicht und reagiert deswegen auf die Magensäure sehr empfindlich– z.B. in Form von Schmerzen.

Rennie® kann bei saurem Aufstoßen und Sodbrennen helfen


Packshot von Rennie® Pfefferminz – dem Klassiker bei Sodbrennen

Ursache für die Beschwerden ist also die Magensäure, die sich den Weg durch die Speiseröhre nach oben bahnt. Das kann verschiedene Ursachen haben, wie z.B.:

  • Erschlaffungen des Muskels, der als Verschluss zwischen Speiseröhre und Magen dient
  • Erhöhter Druck im Bauchraum, z.B. durch Übergewicht
  • Langsame Magenentleerungsgeschwindigkeit. Insbesondere hochkalorische und fetthaltige Mahlzeiten verweilen lange im Magen.

Und hier kommt Rennie® ins Spiel: Es kann die überschüssige Säure im Magen neutralisieren und Leiden wie saures Aufstoßen oder Sodbrennen auf diese Weise mildern.

Wenn der Pförtner seine Arbeit nicht mehr richtig erledigt
Der Durchgang von Speiseröhre zu Magen ist durch einen Schließmuskel versperrt, der sozusagen einen Pförtner (unterer Ösophagussphinkter) bildet. Er lässt die Nahrung, die aus dem Mundbereich durch die Speiseröhre kommt, in den Magen hinein. Gleichzeitig soll dieser Muskel aber verhindern, dass die Mahlzeit den gegenteiligen Weg einschlägt – also vom Magen in die Speiseröhre. Ist der Muskel geschwächt, kann er seiner Aufgabe nicht mehr so gut nachgehen und lässt auch den ein oder anderen Nahrungsbrei inklusive Magensäure wieder zurück in die Speiseröhre. Auch ein überfüllter Magen kann dafür sorgen, dass die eigentliche Einbahnstraße falsch befahren wird.

Rennie® vor Ort kaufen oder online bestellen

Ob Rennie® DIREKT Mikro Granulat, FRESH oder Pfefferminz Kautabletten:
Im Online-Versandhandel wird jeder fündig. Bestellen Sie noch heute Ihr®.

Sie bevorzugen den persönlichen Kontakt zu Fachpersonal in Ihrer Nähe?
Wo die nächste Apotheke ist, verrät unser Apothekenfinder.

X

So funktioniert’s Rennie® gegen saures Aufstoßen, Völlegefühl und Co.


Rennie® gehört zu den sogenannten Antazida. Dabei handelt es sich um Arzneimittel, die Säure neutralisieren können. Die in Rennie® enthaltenen Wirkstoffe Calcium- und Magnesiumcarbonat kommen auch in der Natur vor und sind besonders sanft. Sie wandeln die überschüssige Magensäure in Wasser und andere natürliche Substanzen um.

Schon gewusst?
Da die Wirkstoffe von Rennie® nur lokal im Magen wirken, kann das Medikament auch in der Schwangerschaft bei Problemen wie saurem Aufstoßen, Sodbrennen, Magendruck und Völlegefühl eingenommen werden.

Tschüss, saures Aufstoßen und Magendruck So wird Rennie® eingenommen


Die praktische Einnahme von Rennie® ganz ohne Wasser überzeugt im Alltag. Für eine noch bessere Verwendung stehen drei verschiedene Produkte zur Auswahl:

  • Rennie® Pfefferminz Kautabletten: leckerer Geschmack inklusive
  • Rennie® FRESH Kautabletten: zuckerfrei und für frischen Atem
  • Rennie® DIREKT Mikro Granulat: besonders schnell löslich

Um Beschwerden wie saures Aufstoßen oder Sodbrennen zu lindern, gehen Sie bei der Einnahme von Rennie®folgendermaßen vor:

  • Nehmen Sie Rennie® etwa eine Stunde nach der Mahlzeit ein.
  • Bei Sodbrennen in der Nacht direkt vor dem Schlafengehen verwenden. Ein bis zwei Kautabletten oder Mikro Granulat Beutel reichen hierbei aus.
  • In hartnäckigen Fällen können bis zu elf Kautabletten oder Mikro Granulat Beutel täglich zum Einsatz kommen. Die normale Dosis liegt für gewöhnlich bei sechs Stück.

Ein weiterer Vorteil: Rennie® DIREKT Mikro Granulat löst sich bereits nach wenigen Sekunden im Mund auf und kühlt durch den frischen Minz-Geschmack nach dem Aufstoßen angenehm von innen. Auf diese Weise kann das brennende Gefühl in der Brust gelindert werden. Wenn Sie das nächste Mal also zum Pizzaessen gehen, denken Sie an Rennie®. So haben saures Aufstoßen, Sodbrennen, Magendruck oder Völlegefühl kaum eine Chance.

Pflichttext

Rennie®
Wirkstoffe: Calciumcarbonat, schweres basisches Magnesiumcarbonat
Anwendungsgebiete:
Zur symptomatischen Behandlung von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll, wie z.B.: Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre (Ulcus ventriculi oder Ulcus duodeni).
Hinweis: Enthält Sucrose (Zucker). Packungsbeilage beachten!


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutschland. Stand: 11/2014

Rennie® kaufen, für weniger Sodbrennen und saures Aufstoßen

Pflichttext

Rennie®
Wirkstoffe: Calciumcarbonat, schweres basisches Magnesiumcarbonat
Anwendungsgebiete:
Zur symptomatischen Behandlung von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll, wie z.B.: Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre (Ulcus ventriculi oder Ulcus duodeni).
Hinweis: Enthält Sucrose (Zucker). Packungsbeilage beachten!


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutschland. Stand: 11/2014