Erste Hilfe bei verdickten Hämorrhoiden: Salben und Cremes

17. September 2018

Vergrößerte Hämorrhoiden sind keine angenehme Sache, denn Betroffene leiden unter den damit einhergehenden Symptomen – wie Juckreiz oder Brennen im Analbereich – zum Teil sehr. Deswegen stellen sich viele die Frage, wie man diese Beschwerden sinnvoll behandelt. Neben den Möglichkeiten der Homöopathie oder Zäpfchen sind vor allem Hämorrhoiden-Salben oder -Cremes geeignet.

Hämorrhoiden: Salbe versus Creme

Grundsätzlich ist eine Salbe gegen Hämorrhoiden vielseitiger einsetzbar als eine Creme, was im Hinblick auf die Behandlung der Hämorrhoiden wichtig ist. Denn: Eine Creme ist auf die äußere Anwendung beschränkt, wohingegen eine Salbe zusätzlich auch innerhalb des Körpers – zum Beispiel im Analkanal – verwendet werden kann.

Gibt es weitere Unterschiede zwischen einer Salbe und einer Creme gegen Hämorrhoiden?

Eine Salbe ist in der Regel zähflüssiger als eine Creme. Dies liegt vor allem an den Inhaltsstoffen der Tinktur beziehungsweise deren Mischverhältnis. So weisen Cremes – neben verhältnismäßig geringen Mengen an Fetten oder Ölen – einen hohen Anteil an Wasser auf und sind abwaschbar. Salben basieren meist ausschließlich auf Ölen oder Fetten und enthalten kaum oder kein Wasser.

Welche Salben gegen Hämorrhoiden bei welchem Symptom?

Da eine Salbe gegen Hämorrhoiden vielseitig – heißt sowohl innerhalb als auch außerhalb des Körpers – verwendbar ist, wird sie entsprechend häufiger eingesetzt als eine Creme. Doch wie wirken die verschiedenen Salben gegen Hämorrhoiden?

  • Es gibt Salben, die gegen den Juckreiz bei vergrößerten Hämorrhoiden vorgehen und vorwiegend außen aufgetragen werden, vor allem, weil sie die Reizung der Haut beheben sollen. Als Bestandteile weisen diese Salben gegen Hämorrhoiden beispielsweise Aloe vera oder Zink auf.
  • Befinden sich die Hämorrhoiden bereits im fortgeschrittenen Stadium, wird es schmerzhaft. Salben, die örtlich betäubende Wirkstoffe wie Lidocain oder Benzocain enthalten, sollen die Beschwerden erträglicher machen.
  • Ist es hingegen das Ziel, eine starke Entzündung zu kurieren, empfiehlt sich der kurzzeitige Einsatz einer Kortison-Salbe.

Wenn Betroffene über Blut im Stuhl oder Nässen im After berichten, setzt man die Salben gegen Hämorrhoiden innerhalb des Körpers ein. Die Salbe wird mithilfe eines sogenannten Applikators in den Analkanal eingeführt. Dieser Aufsatz wird mit der Tube verbunden. Durch leichtes Drücken auf die Tube gelangt die Salbe in den After. Nach Verwendung sollte der Applikator aus hygienischen Gründen gründlich gereinigt werden.

Gibt es wirklich die beste Hämorrhoiden-Creme?

Vor allem Juckreiz oder Brennen am After können durch spezielle Hämorrhoiden-Cremes oder -Salben gelindert werden

Superlative sind mit Vorsicht zu genießen. Schließlich existiert meist nicht der eine Königsweg. Stattdessen führen mehrere Wege zum Ziel. Das Gleiche gilt für die Behandlung von Hämorrhoiden, sodass es nicht die beste Hämorrhoiden-Creme gibt. Welche Creme die unerwünschten Symptome von verdickten Hämorrhoiden lindert, ist von Mensch zu Mensch verschieden und nicht zuletzt von den vorliegenden Beschwerden abhängig.

Cremes bei Hämorrhoiden sind im Vergleich zu Salben nicht so vielseitig einsetzbar, da Cremes auf die äußere Anwendung beschränkt sind. Nichtsdestotrotz werden beispielsweise Cremes mit dem Wirkstoff Quinisocain verwendet, da sie den lästigen Juckreiz oder das starke Brennen lindern.

Bei einem fortgeschrittenen Hämorrhoiden-Leiden ist eine eigene – heißt selbst durchgeführte –Behandlung nur noch schwer möglich. Ganz einfach deswegen, weil man selbst nicht über das notwendige Fachwissen verfügt. Das Gleiche gilt, wenn sich zum Beispiel die Menge an Blut im Stuhl erhöht oder sich die hellrote Farbe verdunkelt. Suchen Sie deshalb in solchen Fällen einen Hämorrhoiden-Arzt auf, der nicht nur eine fundierte Ursachenforschung betreibt. Er kann Ihnen ebenso mitteilen, welche Salbe, Creme oder anderen Medikamente Sie verwenden sollten, um die mit vergrößerten Hämorrhoiden einhergehenden Beschwerden wieder loszuwerden.

Auch interessant:Zäpfchen bei Hämorrhoiden >>

Hämorrhoiden: Alles zu den Therapiemöglichkeiten >>

Hämorrhoiden homöopathisch behandeln >>
Jan Henkel
Mail schreiben
Redakteur/in