Welche Ursachen haben Blähungen?

Blähungen (Flatulenzen) sind immer noch ein Tabuthema. Zu viel Luft im Bauch ist alles andere als angenehm und teilweise mit Schmerzen verbunden. Umso wichtiger ist es, die genauen Ursachen von Blähungen zu kennen, weil man diese oft vermeiden kann. Aber was verursacht Blähungen?

Unsere Essgewohnheiten als Ursache von Blähungen

Der Genuss von Hülsenfrüchten und kohlensäurehaltigen Erfrischungsgetränken können Blähungen nach sich ziehen

Blähungen entstehen durch zu viel Gas im Darm. Das überschüssige Gas wird häufig produziert, da wir zu große Portionen in zu kurzer Zeit zu uns nehmen, besonders wenn es sich um Lebensmittel mit hohem Fett- und Zuckergehalt handelt.

Außerdem gibt es noch Lebensmittel, die etwa durch ihren hohen Anteil an löslichen Ballaststoffen schwer zu verdauen sind. Deren Verzehr kommt als Ursache von Blähungen gleichermaßen infrage: Dazu zählen Hülsenfrüchte, verschiedene Sorten von Gemüse, wie Zwiebeln, Obst oder Produkte aus Vollkorn. Auch bestimmte Getränke können Ursache von Blähungen sein: kohlensäurehaltige Erfrischungsgetränke, Fruchtsäfte, Kaffee oder Alkohol.

Nützliches:
Hülsenfrüchte wie Linsen, Erbsen oder eben Bohnen beinhalten viele Ballaststoffe und schwer verdauliche Kohlenhydrate, die vor allem bei empfindlichen Bäuchen zu Blähungen führen. Für alle, die Hülsenfrüchte dennoch gerne essen ein kleiner Tipp: Umso länger die Einweich- und Garzeit ist, desto weniger Luft entweicht nach dem Essen.

Aufgebläht durch Unverträglichkeiten

Viele Menschen haben mit Unverträglichkeiten wie einer Laktoseintoleranz oder Allergien zu kämpfen. Was vielen dabei nicht bewusst ist: Auch das kann die Ursache von Blähungen sein. Diese geht in der Regel zusätzlich mit Magenkrämpfen einher. Eine Unverträglichkeit gegen Fruchtzucker, welcher primär in Obst enthalten ist, kann sich neben allergischen Reaktionen auf der Haut auch an Blähungen zeigen.

Bei der Unverträglichkeit gegen Gluten kann der Körper den in vielen Getreidesorten enthaltenen Stoff nicht mehr richtig verarbeiten. Deswegen sind mit diesem Phänomen neben Blähungen als weitere Symptome oftmals Übelkeit, Erbrechen und Durchfälle verbunden.

Die Ursache von Blähungen müssen aber nicht zwingend Unverträglichkeiten gegenüber Inhaltsstoffen von Lebensmitteln sein. Nebenwirkungen von Medikamenten kommen ebenso als Auslöser der Flatulenzen infrage. Diesbezüglich ist vor allem die Einnahme von Antibiotika als mögliche Ursache von Blähungen zu nennen, aber genauso die Wirkstoffe Miglitol oder Acarbose, die bei Diabetes eingesetzt werden.

Seelische Ursachen von Blähungen

Stress, emotionale Belastungen am Arbeitsplatz oder im Privatleben führen dazu, dass es uns körperlich und seelisch nicht gut geht. Experten gehen von einem Zusammenhang von Magen-Darm-Leiden und dem psychischen Zustand der Betroffenen aus. Dann gilt es, lösungsorientiert nach vorne zu blicken und zu versuchen, den Auslöser der Beschwerden zu meiden. Unterstützung hierbei bieten beispielsweise Therapeuten, die geeignete Wege aufzeigen können.

Welche krankheitsbedingten Ursachen von Blähungen gibt es?

Nicht immer haben Blähungen ihre Ursache in schwer verdaulichem Essen oder Unverträglichkeiten gegen Nahrungsmittel. Es können ebenso zahlreiche Krankheiten des Magen-Darm-Trakts zu Blähungen führen.

Zu den Ursachen von Blähungen zählen daher auch:

  • Reizdarm
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse
  • eine durch einen bakteriellen Infekt geschädigte Darmflora
  • Befall durch Dünndarmparasiten (Giardiasis)
  • Lähmung des Magens oder des Darms (bis hin zum Darmverschluss)
  • Leberzirrhose

Diese Erkrankungen benötigen eine Diagnose sowie eine angepasste Therapie durch einen Mediziner. Sollten Sie sich also unsicher sein, was die Ursache für Ihre Blähungen ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Weitere Ursachen von Blähungen

Die Ursache von Blähungen kann ebenso durch eine Schwangerschaft begründet sein. Die Flatulenzen gehen dabei häufig mit Verstopfung einher. Der Grund hierfür ist in einem verlangsamten Verdauungsprozess zu finden. Dieser ist gleichzeitig dafür verantwortlich, dass sich mehr Gase im Darm befinden, was die Blähungen entstehen lässt. Dieses Phänomen tritt primär in den ersten Monaten der Schwangerschaft auf.

Auch interessant:Schmerzen und andere Begleiterscheinungen bei Blähungen >>

Blähungen mit Medikamenten behandeln? >>

Was sind Blähungen? >>